Herzlich willkommen in der Stadt Balve

Warum Fairtrade?

Fairtrade ist viel mehr als ein Siegel. Fairtrade hat ein klares entwicklungspolitisches Ziel:

Unseren Konsum verantwortlicher zu gestalten und somit die Armut in den Entwicklungsländern abzubauen.


Fairtrade macht den Unterschied

Fairtrade setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung von wirtschaftlich benachteiligten Produzentengruppen wie Kleinbauern und Plantagenarbeitern ein.

In 58 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas profitieren über sieben Millionen Menschen vom Fairen Handel.

Das Fairtrade-Siegel zeichnet weltweit hochwertige Produkte aus, die nach internationalen sozialen Standards fair gehandelt und umweltschonend produziert werden.
Bei Fairtrade stehen die Menschen und ihre Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt.
Fairtrade fördert deshalb gezielt Kleinbauern und Arbeiter in den Entwicklungsländern und verbessert ihre Position auf dem Weltmarkt.

Fairtrade-Siegel

Das Fairtrade-Siegel wird von der unabhängigen Siegel-Organisation Transfair verliehen und garantiert die Einhaltung der Fairtrade-Kriterien.
Achten Sie bei Ihrem Einkauf auf Produkte mit diesem Siegel.

Weitere Informationen: www.transfair.org


Fairtrade-Standards sichern die Zukunft

Fairtrade-Standards sichern eine Produktion unter menschenwürdigen und umweltschonenden Bedingungen.

Dazu gehören:

• stabile, existenzsichernde Mindestpreise, die von den Schwankungen der Märkte unabhängig sind
• eine zusätzliche Fairtrade-Prämie, die für Gemeinschaftsprojekte verwendet wird
• eine nachhaltige Wirtschaftsweise, die die Umwelt schont
• feste Preisaufschläge für biologische Anbaumethoden
• Verbot von illegaler Kinderarbeit
• langfristige Handelsbeziehungen

Auf diese Weise können viele Familien aus eigener Kraft ihr Einkommen steigern und in nachhaltigen Anbau, Bildung und medizinische Versorgung investieren.


Weitere Informationen finden Sie unter www.fairtradetowns.org


Stadt Balve | Widukindplatz 1 | 58802 Balve | 02375/926-0 | E-Mail